Die fünf sächsischen HAW positionieren sich zur DATI

Die Ausgestaltung der DATI (Deutsche Agentur für Transfer und Innovation), deren Einrichtung im Koalitionsvertrag 2021 festgeschrieben ist, treibt momentan die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften um. Denn nun laufen die Beteiligungsrunden mit den Stakeholdern, zu denen auch die HAW gehören.

Schon 2018 hatten sich die sächsischen HAW zum Transferverbund Saxony5 zusammengeschlossen und sind damit wichtige Akteure im Transfer. Ein gemeinsames Positionspapier zur DATI soll den Bedürfnissen der Hochschulen mehr Gewicht verleihen. Ziel ist, die DATI so auszurichten, dass sie für die HAW einen vergleichbaren Finanzierungszugang schafft, wie die DFG für die Universitäten.

Auf der Auftaktveranstaltung der Innovativen Hochschule am 21.03.2023 in Mannheim kündigte der parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Dr. Jens Brandenburg den Start der DATI für das 2. Quartal 2023 an.

Hier können Sie das Positionspapier einsehen:

Hier können Sie das Positionspapier einsehen:

Kernpunkte_DATI_Saxony5.pdf 106,1 KB
Zurück zur Übersicht

Veröffentlichungsdatum

20.03.2023

Eine gemeinsame Initiative von Innovative Hochschule, Bundesministerium für Bildung und Forschung und Gemeinsame Wissenschaftskonferenz GWK