3. erfolgreicher Workshop der Transferstipendiaten

Beitragsbild Transferstipendium Saxony5

Am 04.12.2019 fand der 3. Workshop der Transferstipendiaten des Saxony5-Projektes an der HTW Dresden statt. Die HTW Dresden, die Hochschule Mittweida und die Westsächsische Hochschule Zwickau fördern mit einem sog. Transferstipendium Promotionsvorhaben, die den Transfer von wissenschaftlich-technologischen Erkenntnissen in breitere praxisnahe und praxisrelevante Anwendungen zum Schwerpunkt haben. Die Stipendiaten arbeiten dabei eng mit Partnern aus der Praxis zusammen.

Die Stipendiaten beschäftigen sich in ihren Promotionsvorhaben mit solch unterschiedlichen Fragestellungen wie: „Wie können Museumserlebnisse für blinde und sehgeschädigte Menschen erlebbar gemacht werden?“; „Wie können tragende Bauteile in Zukunft durch den Einsatz von Naturfaserstoffen ersetzt werden?“ oder „Wie lassen sich bei Getrieben mögliche Schäden durch den Einsatz von Sensortechnik und entsprechender digitaler Auswertung frühzeitig erkennen?“

In den halbjährlich stattfindenden Workshops tauschen sich die Stipendiaten über den aktuellen Stand und gerade anstehende Arbeitsschwerpunkte aus. Auch die standortübergreifende Vernetzung der an der Bearbeitung der Promotionsthemen beteiligten Hochschulen, Professoren und Unternehmen ist Thema des Workshops.

Wir danken allen Beteiligten für den Austausch und Einblick in neue Themenwelten!

Mehr Informationen zum Programm erhalten Sie hier.