Matchmaking – „Recyclinggerechtes Design – Neue Ansätze in Entwicklung, Gebrauch und Entsorgung“

Am 2. Juni 2021 lädt Saxony5 gemeinsam mit der HTW Dresden und der IHK Dresden wieder gemeinsam zum Matchmaking mit dem Thema „Recyclinggerechtes Design“ ein.

Die „Green Economy“ – eines der Schlagwörter der vergangenen Jahre – will Klima- und Umweltschutz mit Wirtschaftswachstum verbinden. Unter den vielen Möglichkeiten die Wirtschaft grüner zu gestalten, hat sich der Trend zur Kreislaufwirtschaft hervorgestellt. Recycling ist das Mittel der Wahl im effektiven Kampf gegen schwindende Rohstoffe. Und recyclinggerechtes Design wird zum Erfolgsfaktor für ökologisches Wirtschaften.

In Kurzbeiträgen zeigen unsere Wissenschaftler und Partner ihre aktuellen Arbeiten und Lösungsansätze rund um das Thema des recyclinggerechten Designs innerhalb eines Product Lifecycles. Im Mittelpunkt stehen Innovationen und Aspekte der Designforschung, der Werkstoffauswahl, sowie verschiedener Verarbeitungs- und Entsorgungstechniken.

Die Beiträge aus Wissenschaft und Wirtschaft bieten Gesprächsstoff für fachlichen Austausch und die Kontaktaufnahme für gemeinsame Projekte. Gleich zwei ehemalige Vertreter der HTW bringen ihr fachliches Know-how ein: Professor em. Gerd Flohr wird über grundlegende Aspekte der Nachhaltigkeit in der Designforschung sprechen. Und mit Anne Goldammer, HTW-Absolventin und Inhaberin des Designstudios „HorizontundSphäre“, konnte eine Expertin für nachhaltiges Produktdesign gewonnen werden.

Was ist ein Matchmaking?

Ziel unserer digitalen Veranstaltungen ist es, einen fachspezifischen Austausch zu konkreten Themen zu ermöglichen. Dabei treffen sich Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und verschiedenen Institutionen im virtuellen Raum, um den aktuellen Stand der Forschung, Entwicklung und Anwendung zu präsentieren und zu diskutieren. Es sollen neue Kontakte geknüpft werden und in Folge dessen auch Projektideen entstehen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier finden Sie mehr Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung.

Bild: HTW Dresden / Peter Sebb; Text: Sophie Tietze