Aus der Forschung in die Anwendung: Bildgebende Werkstoff- und Oberflächenanalytik

28. April 2021 | 16:30-17:30 Uhr | digitale Veranstaltung

Die Westsächsische Hochschule Zwickau und Saxony5, der Transferverbund der sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, stellen in der Veranstaltungsreihe AUS DER FORSCHUNG IN DIE ANWENDUNG Praxisbeispiele aus der bildgebenden Werkstoff- und Oberflächenanalytik vor.

Programm

16:30 Uhr
No Imaging, no Development – industrielle Sicht zu Bedarf und Potenzial
Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Türpe, MAHLE International, Stuttgart, und Westsächsische Hochschule Zwickau, Fakultät Automobil- und Maschinenbau, Institut für Produktionstechnik
Simulationen mit bewegten Bildern oder Virtual Reality sind auch industrieller Stand der Technik. Doch es muss nicht immer ein aufwendiges Video sein. Zielgerichtete Aufbereitung von Laborergebnissen mit unterschiedlichen Medienformen lässt zuweilen auch vermeintlich selbstverständliche oder einfache Sachverhalte in anderem Licht erscheinen.

16:50 Uhr
Moderne Röntgenmethoden für die Materialanalyse
Prof. Dr. rer. nat. habil. Christian Müller, Westsächsische Hochschule Zwickau, Fakultät Physikalische Technik/Informatik, Leupold-Institut für Angewandte Naturwissenschaften (LIAN)
Weiterentwicklungen im Bereich der Röntgentechnik haben dazu beigetragen, dass diverse Materialeigenschaften, z. B. Kristallstruktur, Textur, mechanische Spannung u. a., mit überschaubarem Zeitaufwand und guter Genauigkeit von unterschiedlichen Probenbereichen erhalten werden können. Gegenwärtige Möglichkeiten sollen aufgezeigt werden.

17:10 Uhr
Fragen – Diskussion – Austausch

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter peter.scheffler@fh-zwickau.de an. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie am Vortag per E-Mail. Wir nutzen das Webkonferenzsystem „Big Blue Button“ der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Die Teilnahme ist unkompliziert und ohne Installation über Ihren Browser möglich.

Datenschutzhinweise zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 DSGVO: Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union zum Zweck der Veranstaltungsorganisation und -durchführung genutzt.