Aus der Forschung in die Anwendung: Oberflächentechnik – Verschleiß und Verschleißschutz

16. Juni 2021 | 16:30-17:30 Uhr | digitale Veranstaltung

Die Westsächsische Hochschule Zwickau und Saxony5, der Transferverbund der sächsischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, stellen in der Veranstaltungsreihe AUS DER FORSCHUNG IN DIE ANWENDUNG Praxisbeispiele aus den Bereichen Modifizierung und Charakterisierung von Oberflächen vor. Im Mittelpunkt steht dieses Mal das Thema Verschleiß und Verschleißschutz.

Programm

16:30 Uhr
Anwendung abbildender Techniken zur Untersuchung des Verschleißzustandes von Explantaten
Prof. Dr.-Ing. Thomas Horst, Westsächsische Hochschule Zwickau, Fakultät Automobil- und Maschinenbau, Institut für Produktionstechnik

16:50 Uhr
Superharte und spannungsfreie ta-C-Schichten für den industriellen Einsatz
Hagen Grüttner (CEO), M.Sc., ANTACON GmbH, Mittweida
Eine am Laserinstitut Hochschule Mittweida entwickelte Technologie macht es erstmals möglich, maximal harte und beliebig dicke DLC (Diamond-like Carbon) -Schichten für den Verschleißschutz zu erzeugen. Diese zeichnen sich durch höchste Widerstandsfähigkeit aus, sind breitbandig anwendbar und werden seit 2021 kommerziell angeboten.

17:10 Uhr
Fragen – Diskussion – Austausch

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter peter.scheffler@fh-zwickau.de an. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie am Vortag per E-Mail. Wir nutzen das Webkonferenzsystem „Big Blue Button“ der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Die Teilnahme ist unkompliziert und ohne Installation über Ihren Browser möglich.

Datenschutzhinweise zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 DSGVO: Ihre personenbezogenen Daten werden nach den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union zum Zweck der Veranstaltungsorganisation und -durchführung genutzt.

Saxony5 Co-Creation Lab Oberflächentechnik

Das Co-Creation Lab Oberflächentechnik vernetzt Know-how und Labore der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Dresden, Leipzig, Mittweida und Zwickau sowie des ICM – Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e. V. Unser Angebot sind anwendungsorientierte Lösungen und deren Entwicklung gemeinsam mit Partnern aus der Industrie.