#CoronaDialog

Trotz hoher Inzidenzzahlen, besonders in Ostsachsen, stellen viele Bürger*innen wissenschaftliche Erkenntnisse und die daraus resultierenden politischen Entscheidungen in Frage.

Wir fragen uns: Hat die Corona-Krise den Oberlausitzer*innen das Vertrauen in die Wissenschaft genommen?

Warum glauben große Teile der Bevölkerung wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht? Wie funktioniert Wissenschaft überhaupt? Wie entstehen aus wissenschaftlichen Erkenntnissen politische Entscheidungen? Wie finden Wissenschaft und Gesellschaft wieder zusammen?

Diese Fragen wollen wir auf unseren Online-Dialogveranstaltungen im Rahmen des Transferprojektes Saxony5 unter dem Namen „#coronadialog – Wem kann man denn überhaupt noch glauben?“ gemeinsam mit Wissenschaftler*innen der HSZG, mit Politiker*innen sowie mit den Bürger*innen des Landkreises Görlitz und allen weiteren Interessierten diskutieren.

 

2. Dialog: Wissenschaft als Fluch oder Segen für die Corona-Politik?

 Montag, 15. März 2021 ab 19 Uhr 

Impuls:
„Wie entsteht eine Corona-Maßnahme?“
Dr. Claudia Maicher, MdL, Vorsitzende Ausschuss für Wissenschaft, Hochschule, Medien, Kultur und Tourismus

Gäste:

  • Prof. Dr. Raj Kollmorgen, Hochschule Zittau/Görlitz (Soziologie, Transformationsforschung)
  • Dr. Claudia Maicher, MdL, Vorsitzende Ausschuss für Wissenschaft, Hochschule, Medien, Kultur und Tourismus
  • Prof. Dr. Maja Dshemuchadse, Hochschule Zittau/Görlitz (Kommunikationspsychologie, Organisationsberatung)
  • Dr. Stephan Meyer, MdL, Abgeordneter für den Wahlkreis Görlitz
Wie nehme ich teil?

Zur Durchführung der Veranstaltungen wird das Programm „Big Blue Button“ der Hochschule Zittau/Görlitz genutzt. Die Teilnahme ist unkompliziert ohne Installation und über Ihren Browser und ohne vorherige Anmeldung unter folgendem Link möglich:

https://bbb.hszg.de/b/mar-qsb-smw-2yy

Der Einlass beginnt um 18:45 Uhr.

 

Weitere Infos finden Sie auch hier:

https://www.facebook.com/events/263636908711906/

 

Ihr Kontakt für Rückfragen: