OHA! Abenteuer Wissenschaft – Lange Nacht der Wissenschaften in Zittau/Görlitz

Görlitzer und Zittauer Wissenschaftseinrichtungen laden dazu ein, sich am 1. Juli auf das „OHA! Abenteuer Wissenschaft“ einzulassen. Unter diesem Motto öffnen Institute und Hochschulen in beiden Städten ab 16 Uhr die Türen und präsentieren anschaulich ihre Arbeit, ob in Vorführungen, Experimenten, Vorträgen und vielen Mitmach-Angeboten. Die thematische Bandbreite reicht dabei vom Live-Hacking eines Computers über das Eintauchen in die faszinierende Welt der Bodentiere bis hin zum Gefühl im Körper eines älteren Menschen zu stecken.

Insgesamt nehmen neun Einrichtungen an „OHA! Abenteuer Wissenschaft“ teil. Sowohl in Zittau als auch in Görlitz endet die Veranstaltung an zentralen Orten mit einem besonderen Abschlussprogramm in der Nacht. Der Eintritt ist kostenlos.

Beteiligt sind:

  • CASUS – Center for Advanced Systems Understanding, HZDR, Görlitz
  • Senckenberg Museum für Naturkunde, Görlitz
  • Fraunhofer IOSB, Görlitz
  • Interdisziplinäres Zentrum für transformativen Stadtumbau, IZS, Görlitz
  • Fraunhofer-Kunststoffzentrum Oberlausitz, IWU, Zittau
  • Internationales Hochschulinstitut der TU Dresden, IHI, Zittau
  • Fraunhofer IEG, Zittau
  • DLR-Institut für CO2-arme Industrieprozesse, Zittau
  • Hochschule Zittau/Görlitz

So läuft die Lange Nacht der Wissenschaften in Zittau und Görlitz ab:

  • 16 – 20 Uhr: Alle Standorte geöffnet, siehe Programmseite
  • 20 – 22 Uhr: Experimente Show und Science Slam am Campus Görlitz der HS Zittau/Görlitz
  • 20 – 22 Uhr: Wissenschafts-Quiz und Science Slam am Campus Zittau der HS Zittau/Görlitz
  • 22 – 24 Uhr: DJs auf dem Campus Görlitz und dem Campus Zittau

Das Abenteuer Wissenschaft ist für alle kostenfrei, jung und alt (bzw. jung geblieben) sind willkommen!

Die Lange Nacht der Wissenschaften Zittau/Görlitz wurde im Saxony5 Teilvorhaben Marktplatz der Ideen organisiert.