Online-Training: Game Thinking

Was bringt Millionen Spieler auf der Welt dazu, täglich mehrere Stunden (über Jahre hinweg) in virtuelle Games wie „World of Warcraft“ zu investieren? Dabei gehen sie Kollaborationen ein und kämpfen für gemeinsame Missionen. Und dies meist freiwillig und ohne Gegenleistung.

Was treibt diese Menschen an und wodurch entwickelt sich ihre treue Begeisterung?

 

 

Die Mechaniken und Faktoren, die Spieler an ein virtuelles Game und dessen Story binden, können auf jedes andere Thema übertragen werden.

Game Thinking umfasst das gesamte Spektrum spielerischer Lösungen und birgt große Chancen für Innovations- und Changeprozesse.

Gut konzipierte Games oder Game-Strategien setzen alle Flow-Bedingungen gekonnt ein, wodurch wir nicht nur intrinsisch motivierter, sondern auch 400 – 700 % kreativer sind.

Game Thinking eignet sich darüber hinaus hervorragend, um Teams zusammenzuschweißen, komplexen Sachverhalten ihre Komplexität zu nehmen und eindringliche Erlebnisse zu schaffen, die langanhaltend im Gedächtnis bleiben.

 

Die Teilnehmer lernen die Methode(n) kennen und interaktiv anwenden.

 

Trainerin:

Stella Schüler, GAMEFUL LEADERSHIP Berlin.

 

Bildquelle:

https://pixabay.com/de/photos/montage-tischler-zimmerei-3830652/

 

Teilnahme

Freie Plätze bitte bei Torsten Hänel erfragen

 

Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung des Saxony5 Trainee-Programms „Innovationsnachwuchs für Sachsen“.