Saxony5-Feldtag 2021 in Nauwalde

Aufbauend auf den Versuch zu unterschiedlichen Zwischenfrüchten im
vergangenen Herbst legten der Verein konservierende Bodenbearbeitung (KBD Sachsen e.V.) in Zusammenarbeit mit der HTW Dresden und dem Landwirtschaftsbetrieb Hubrich in diesem Frühjahr einen Versuch zur Direktsaat
von Körnerleguminosen und Mais an.
In die Zwischenfrüchte Rauhafer, Ramtillkraut bzw. Zottelwicke wurden
Ackerbohnen, Erbsen oder Mais direkt, ohne jegliche Vorarbeit eingedrillt. Im
weiteren Verlauf wurden die Parzellen mit und ohne Pflanzenschutz differenziert
begleitet.
Zum geplanten Feldtag sollen erste Ergebnisse präsentiert und mit den
Landwirten diskutiert werden.

Programm
Begrüßung und Moderation
Heiko Gläser
Konservierende Bodenbearbeitung/Direktsaat in Sachsen e.V.
Prof. Dr. Knut Schmidtke
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW)
Ronny Hubrich
Landwirtschaftsbetrieb Hubrich, Gröditz
Feldrundgang
Vorstellung der bisher erzielten Ergebnisse des Versuchs
zur Direktsaat von Körnerleguminosen und Mais nach
unterschiedlichen Zwischenfrüchten